Die Entstehung der eigenen Geschichte


Individuelle Traumen und Lebenserfahrungen und Verhaltensweisen bestimmen die Gedankenmustern, wiederum das Verhalten und letztlich auch die Gesundheit. Wie aber kommen die individuellen Traumen, Thematiken und Lebenserfahrungen, etc. zustande? Bereits diese sind schon bestimmt durch die eigenen Gedanken. 


„Wir sind, was wir denken, wir werden, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. 

Mit unseren Gedanken formen wir unsere Wirklichkeit.“ 


Was der Mensch über sich denkt, bestimmt, wie er sich wahrnimmt, was er sich zutraut, wie er sich behandelt – und demnach: Was ihm möglich ist, was er sich traut, was ihm passiert, was er ausstrahlt, wie er sich verhält und wie andere mit ihm als Mensch umgehen (können) – im Guten wie im Schlechten. Alles beginnt damit, wie ein Mensch über sich selbst denkt – denn das bestimmt auch, wie er über die Welt denkt. Seine Wahrheit erschafft seine Wirklichkeit.

Für wen sich ein Mensch hält, damit bestimmt er sein Schicksal. Aber Sie können Ihre „Geschichte über sich selbst“ auch jederzeit verändern. Jede Geschichte hat verschiedene Perspektiven, aus der man sie erzählen kann. Hier beginnen Sie, Ihre Geschichte über sich selbst kennenzulernen, als einen umfassenden Kennenlernprozess, wie und durch was Sie Ihre eigene Erfahrungen erschaffen haben und erschaffen. 


Was ist daran falsch? Nichts ist daran falsch! Nicht mal das Ergebnis ist falsch. Sind Sie aber mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden oder es gefällt Ihnen gar nicht, dann können Sie es ändern durch Ihre eigene Kraft. Der Prozess bringt Sie in Kontakt zu Ihrem inneren Heiler, die Instanz in uns, die genau weiß was uns gut tut  ist um seelisch, emotional und körperlich wieder gesund zu werden.


Die Trias des Gesamtpakets:



Wissen, Wahrheit, Wirklichkeit


Eine beeindruckende Überschau und Einzelheiten zu seelisch psychischen Gesamtzusammenhängen, mit denen sich die meisten Menschen in Ihrem Alltag nicht beschäftigen. das Wissen um die Zusammenhänge unseres Selbst.


  • Warum bin, ich, wie ich bin? Wie erschaffen Gedanken eine Rückwirkung?
  • Wie kann ich von der Rückwirkung auf den Gedanken schließen, der meine Erfahrung, mein Erlebnis und mein Glück bestimmt?
  • Wodurch bestimme ich meine Emotionen, wie Wut, Ärger, Zorn, Freude? Wie ist es möglich, Erlebnisse weitgehend sachlich zu betrachten - ohne meine Emotionen zu unterdrücken? 
  • Wie schaffe ich es im Moment zu leben?
  • Wie schaffe ich es bei mir zu bleiben ohne egoistisch zu sein? Ich mache ständig unerwünschte Erfahrungen, bedeutet das nicht, dass sich das Schicksal gegen mich gewendet hat? Wodurch passiert das?  
  • Welche Gedanken, Taten oder Lebensführung wirkt boykottierend? Welche wirken Glück fördernd auf eigenen Erfahrungen? 
  • Welchen Einfluss haben traumatische Erfahrungen - für das Leben danach oder den Rest des Lebens? Wie kann ich erreichen, dass die neuronalen Strukturen sich nicht festigen und bestimmend werden für unerwünschte Gedanken bezüglich aller Situationen? 
  • Glaube ich bereits, dass es keinen Ausweg gibt, um diesen Gedanken und dem Ergebnis zu entkommen, die uns die Erfahrungen erschweren? Sind Sie schon in dem Modus, dass sich Ihre eigene Überzeugung zu bestätigen scheinen?
  • Fragen Sie sich: "Warum bekomme ich niemals das, was ich will? Warum trifft es immer nur mich?" 
  • Glaube ich bereits, dass ich krank bleiben muss nicht mehr gesund werden kann? 
  • Welchen Stellenwert für meine Erfahrungen haben Kindheit und Eltern in meinem Leben? 
  • Welchen Einfluss haben vergangene Leben auf die Gedanken und Gedankenmuster und auf meinen Körper? Wie kann ich mich aus den Auswirkungen früherer Leben auf meinen Charakter befreien?
  • Wie kann ich mich von der unbewussten inneren Disposition aus früheren Leben zu meinen Erfahrungen heute ablösen?  


Platon sagte, dass unsere Sinne trügerisch und nicht zuverlässig seien. Diese Aussage belegte er mit dem Höhlengleichnis, das von Menschen handelt, deren Füße und Hände gefesselt sind und die sich in einer Höhle befinden. Hinter ihnen brennt ein Feuer und wirft ihre eigenen Schatten an die rückseitige Wand. Die Augen der Menschen sind dabei auf diese Schatten gerichtet. Sie sind ihre Realität, denn sie sind das Einzige, was sie sehen und folglich auch wissen können. Sie sind das Einzige, worauf sie Zugriff haben, was ihre Sinne wahrnehmen.

Das Wissen um die Zusammenhänge unseres Selbst verbunden mit Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung  bewirkt das Verständnis für uns selbst und bildet die Basis für ein zufriedenes erfülltes Leben, gepaart mit Klarheit, Vertrauen, Liebe und Stärke. Es verändert die Anziehung und den Umgang mit der Umwelt und umgekehrt.  Es ist die Bewusstheit und das Verstehen der Zusammenhänge und Geschehnisse, die bisher im Dunklen lagen. 




Architekt der Realität und Regisseur des Lebens(-films) sein


Manchmal, um nicht zu sagen fast immer, fühlt sich der Teilnehmer sehr berührt, weil er in Resonanz zu den angesprochenen Themen steht. Das ist ungewollt gewollt. Weil, das, was vermittelt wird, nichts Abstraktes ist, sondern immer auch  Lebenserfahrungen ansprechen, die mit einem selbst zu tun haben und schon im Seminar Erkenntnisse bringen, die sofortige und umwälzendes Umdenken und Veränderungen nach sich ziehen - natürlich immer nur die, die auch getragen werden können. Der Teilnehmer erfährt, wie er sich von seinem inneren Heiler trennt und wie er wieder Kontakt zu ihm bekommt


  • Konnte ich immer nach freiem Willen handeln? 
  • Konnte ich alle Entscheidungen treffen, wie ich es für richtig gehalten habe? 
  • Sind meine Handlungen vorbestimmt gewesen?
  • Werde ich unbemerkt manipuliert? Was ist die Manipulation? Wie werde ich manipuliert? 
  • Wie mache ich mich unabhängig von Fremdbeeinflussung und Fremdeinwirkung?
  • Werde ich unbemerkt kontrolliert? Fühle ich mich spürbar schlechter, statt besser?
  • Thema Schuldzuweisung: Wirklichkeit oder Realität? Wie kann ich meine Realität erschaffen ohne mich dauernd schuldig zu fühlen? 
  • Trügen mich meine Sinne? Was ist real, was nicht? Wie vertrauen ich meinem inneren Heiler!
  • Schützen Sie so manche Überzeugung in sich selbst, die eine starre Wirklichkeit zimmert?
  • Bin ich das, was ich wirklich bin? Wie bin ich wirklich?
  • Ist mein Leben eine Illusion? Wenn, wie geht es dann weiter? Wie bekomme ich Zugang zur Realität, zum Wissen? Was, was Sie denken / glauben / glauben zu wissen / (fühlen) entspricht meiner Wirklichkeit, aber nicht nicht der Realität bzw. nicht der Wahrheit.
  • Fehlen mir die großen Gefühle im Leben - Glück, Erfüllung, Liebe?
  • Welche Gefühle bestimmen meine Wirklichkeit? 


Ob Partnerschaft, Beruf, Freunde, Erfahrungen, Erlebnisse, alles bekommt jetzt seinen Sinn und wird verständlich. Es wird zudem vermittelt, wo Veränderungen anstehen und vor allem, was genau an Schritten zu tun ist. 

Man erkennt "seine Geschichte"  in Beispielen, eigene Muster, Verhaltensweisen und Gedankenmuster und Glaubenssätze. Sie sind eine Art "Selbsttherapie", die automatisch stattfindet, wenn der Blick hinter die Wirklichkeit auf die Realitäten stattfinden. 

Es wird ab dem ersten Tag, Ihre Selbstwahrnehmung über Ihre Wirklichkeit hinaus, aktiviert und die Teilnehmer weiterbringt.  Es bekommen Lebensthemen auf einmal Lösungen. Gleichzeitig erkennen Sie sich auch im Miteinander und neben der Wirklichkeit Ihrer Beziehung, auch die Wahrheit dahinter. 




Den Blick nach innen wagen und weitergeben


Ohne Tranceinduktion und längere “Patientenvorbereitung” in solche Tiefen, wie vergangene Leben, vorzudringen wird die die  Überraschung für Sie sein. Sie erleben die Realität, also die Wahrheit - den Blick dahinter durch das Einlassen auf Ihre Vergangenheit (in früheren Leben und im aktuellen Leben).


Mit Leichtigkeit und einem umfassenden, aber einfachem Fragekonzept, was es ermöglicht, in die tiefsten Tiefen der Gedankenmuster zu gelangen und diese aufzulösen. Das führt dazu, dass durch den Blick dahinter, Sie durch eine andere Denkweise eine erfüllende Realität zu erschaffen und von unliebsamen Emotionen loszulassen. 


Sie erlernen selbst professionell Rückführungen durchzuführen und unterstützen andere bei ihrer Reise in die Vergangenheit für mehr Klarsicht. 

Durch die Bewusstheit über die eigene Geschichte, kommen Sie in Kontakt zu Ihrem Heiler. Dadurch gesundet Ihre geistig-emotionale Seele und  und zukünftige Fehlentscheidungen können rechtzeitig erkannt werden und das Leben wird erfüllt und leichter.  

Nach Abschluss der haben Sie ein nun wirklich ein gutes Lebenskonzept an der Hand mit dem Sie Ihre aktuellen Wirklichkeiten, immer wieder zu überprüfen.. Sie können, wenn Sie es wollen, ursächliche und lösungsorientierte Rückführungen durchführen.  


Und allen, die sich Sorgen um morgen machen, kann ich sagen: Die Zukunft vor der sich Manche fürchten, existiert nicht - sie muss erst noch geschrieben werden. Genau das kann jeder von uns hier und jetzt tun - die Gegenwart nach unseren Vorstellungen gestalten und somit die Welt verbessern. Wenn wir es schaffen, alle negativen und einschränkenden Glaubenssätze aufzulösen, haben wir die volle Kontrolle und damit auch volle Verantwortung über unser Handeln. Ergo sind wir dann komplett frei und können alles tun, was wir wollen.


Jede Selbstreflektion und jede Erkenntnis bringt Ihnen Energie und steigert Ihre Lebensqualität. Ja, echte Selbsterkenntnis und Veränderung bedingt es manchmal, dass man sich auch etwas eingesteht, dass nicht sehr schmeichelhaft für das Selbst ist.  

Wir schaffen unsere eigene Realität, wir geben ihr eine bestimmte Form und wir sind die Architekten unserer eigenen Erfahrungen. Sind Sie bereit, sich dieser Verantwortung zu stellen? Ob Sie sich dessen bewusst sind oder nicht, Sie schaffen Ihre eigene Realität und Ihre eigene Existenz. Sie ist einfach nur eine Reaktion auf die Gedanken und Gefühle, die Sie in sich kultiviert haben. 


Wählen Sie: Möchten Sie in einer Illusion bleiben – oder wagen Sie die eventuell Konfrontation mit der eigenen Wirklichkeit und gewinnen Sie dafür Ihre  Macht über Ihr Leben zurück?


Termin

Start: 24. April 2021

Kurszeiten: 9.30 h - 18.00 h (inkl. Getränke und "Nervennahrung")


Das Kursprogramm ist identisch mit dem Ausbildungsprogramm "Therapeutenausbildung"


Kursgebühr: 


Teilnahmegebühr inklusive 26 Kurstage und zwei Einzelsitzungen


  • Einmalig € 2.950,--  (Bei Zahlung der Gesamtsumme von € 2.950,-- sparen Sie € 90,-- und Sie erhalten als Geschenk das Buch "Das LEBEN! Nichts als das LEBEN!" mit persönlicher Widmung
  • Raten zu € 1.520,--  (gesamt € 3040,-- /1. Rate bei zu Beginn / Anmeldung, 2. Rate zum 1.9.2021) oder
  • 26 Tage in 4 Raten  à € 795,-- (gesamt € 3.180,-- / 1. Rate zahlbar zu Beginn / Anmeldung, 2. Rate zum 1.7., 3. Rate zum 1.10., 4. Rate zum 1.12.21)
  • In der Kursgebühr sind zwei verbindliche Einzel- / Supervisionssitzungen zu einem Wert je 360 € enthalten.


 
 
E-Mail
Anruf
Karte